Weniger Risiko, mehr Erfolg: Entdecken Sie unsere Kreditmanagement-Lösungen.
Weniger Risiko, mehr Erfolg: Entdecken Sie unsere Kreditmanagement-Lösungen.

Kapitaldienstfähigkeit

Beurteilung der Kapitaldienstfähigkeit nach den Vorgaben der Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk)

In der Praxis der Kreditgewährung wird die Beurteilung der Kapitaldienstfähigkeit von Unternehmen aus dem erwarteten künftigen Cash-Flow ermittelt. Bei großen Engagements können Kreditinstitute einen Jahresabschluss bzw. eine Einnahmen- und Überschussrechnung des Unternehmen verarbeiten und aus diesen – unter Berücksichtigung zahlungswirksamer und nicht zahlungswirksamer Positionen –  die Kapitaldienstfähigkeit ermitteln.

Für kleinere Engagements ist die Verarbeitung eines Jahresabschlusses bzw. einer Einnahmen- und Überschussrechnung häufig nicht praktikabel, da Finanzierungsentscheidungen in einem zum Teil sehr kurzen Zeitfenster erfolgen müssen und entsprechende Daten nicht verfügbar sind oder nicht mit vertretbarem Aufwand beschafft werden können.

Creditreform Rating bietet Ihnen ein 2-stufiges Modell an, welches die Bestimmung der Kapitaldienstfähigkeit sowohl für kleine als auch für große Engagements ermöglicht. Hierbei unterstützen wir Sie sowohl bei der Datenbereitstellung als auch bei der Implementierung in Ihre Prozesse durch unsere verlässlichen Schnittstellenlösungen.

Die Ermittlung der Kapitaldienstfähigkeit erfolgt in vier Prozessschritten:

Ermittlung der Kapitaldienstfähigkeit

Erfahren Sie mehr im Produktblatt:

PB_Kapitaldienstfähigkeit.pdf (436,3 KiB)