Europäische Ratingagentur. Objektiv, transparent und unabhängig.
Europäische Ratingagentur. Objektiv, transparent und unabhängig.

Deutsche Bahn AG

Rating History

Rating Watch Outlook Erstellung Veröffentlichung Max. Gültig Bis
AA- Outlook STA 15.10.2021 26.10.2021
AA Outlook NEG 22.09.2020 28.09.2020
AA Outlook STA 18.10.2017 20.10.2017
AA Outlook STA 07.10.2016 14.10.2016

News

  • 26.10.2021
    Creditreform Rating hat das unbeauftragte Corporate Issuer Rating der Deutsche Bahn AG auf AA-, von AA, angepasst. Der Ausblick wurde in diesem Zuge von negativ auf stabil gesetzt. Maßgeblich für die Ratinganpassung sind die negativen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie, die zu einem signifikanten Umsatz- und Ergebniseinbruch und folglich zu einer Verschlechterung der Finanzkennzahlenanalyse für das Geschäftsjahr 2020 geführt haben. Während sich der Schienengüterverkehr wieder stabilisiert hat, blieb der Erholungseffekt im Schienenpersonenverkehr bisher verhalten, so dass sich die Profitabilität und Innenfinanzierungskraft im laufenden Geschäftsjahr weiterhin belastet zeigt. Dies sehen wir vor allem vor dem Hintergrund der zuletzt stark steigenden Verschuldung aber auch der künftigen finanziellen Herausforderungen im Zuge der strategischen Ausrichtung „Stärkung der Schiene“ als dämpfenden Ratingfaktor. Die enge Beziehung zur Bundesrepublik Deutschland und somit die Einordnung als staatsnahes Unternehmen sind weiterhin maßgeblich für das angepasste aber weiterhin hohe Ratingniveau. Wir gehen unverändert davon aus, dass die Eigentümerin Bundesrepublik Deutschland die Deutsche Bahn AG in einem Krisenfall finanziell unterstützt. Bezüglich aller weiteren Ratingfaktoren verweisen wir auf den aktuellen Update-Bericht.
  • 28.09.2020
    Creditreform Rating hat das unbeauftragte Corporate Issuer Rating der Deutsche Bahn AG mit AA bestätigt und den Ausblick von stabil auf negativ geändert.
    Auf Basis leicht verschlechterter Finanzkennzahlen zum Geschäftsjahr 2019 war die enge Beziehung zur Bundesrepublik Deutschland und somit die Einordnung als staatsnahes Unternehmen weiterhin maßgeblich für das hohe Ratingniveau. Wir gehen unverändert davon aus, dass die Eigentümerin Bundesrepublik Deutschland die Deutsche Bahn AG in einem Krisenfall finanziell unterstützt. Der negative Ausblick ergibt sich vor allem aus den pandemischen und konjunkturellen Effekten, welche die Geschäfts- und Ergebnisentwicklung sowie die operative Innenfinanzierungskraft des Konzerns im aktuellen Geschäftsjahr 2020 erheblich belasten und die Verschuldung weiter erhöhen könnten.
  • 20.10.2017
    Creditreform Rating hat das unbeauftragte Rating der Deutsche Bahn AG aktualisiert.
  • 14.10.2016
    Creditreform Rating hat ein unbeauftragtes Rating über die Deutsche Bahn AG erstellt. Das Rating und der Bericht können auf Anfrage bei der Creditreform Rating AG bezogen werden.