Europäische Ratingagentur. Objektiv, transparent und unabhängig.
Europäische Ratingagentur. Objektiv, transparent und unabhängig.

TotalEnergies SE

Rating History

Rating Watch Outlook Erstellung Veröffentlichung Max. Gültig Bis
A+ Outlook STA 19.05.2022 24.05.2022
A+ Outlook STA 04.05.2021 07.05.2021
AA- Outlook NEG 07.04.2020 14.04.2020
AA- Outlook STA 07.11.2019 15.11.2019

News

  • 24.05.2022
    Creditreform Rating hat unbeauftragte Corporate Issuer Ratings der TotalEnergies SE und der TotalEnergies Capital S.A. sowie der TotalEnergies Capital International S.A. mit A+ bestätigt. Zudem hat Creditreform Rating unbeauftragte Corporate Issue Ratings für die in EUR denominierten Long-Term Senior Unsecured Issues der TotalEnergies Capital S.A. sowie der TotalEnergies Capital International S.A. ebenfalls mit A+ bestätigt. Die Schuldverschreibungen sind in der Liste der EZB-zulässigen, marktfähigen Assets aufgeführt, die auf der Internetseite der Europäischen Zentralbank erhältlich ist. Der Ausblick für die Ratings bleibt stabil. Weitere Einzelheiten zu den Ratings finden Sie in unserem nachstehenden Ratingbericht.
  • 07.05.2021
    Creditreform Rating hat das unbeauftragte Corporate Issuer Rating der Total SE von AA- auf A+ angepasst. Der Ausblick wurde von negativ auf stabil revidiert. Wesentlich für die Ratinganpassung waren die beeinträchtigte Geschäftsentwicklung des Unternehmens im Jahr 2020, die durch niedrigere Öl- und Gaspreise aufgrund von Kontroversen innerhalb der OPEC+ sowie durch die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie beeinflusst wurde und die daraus resultierende signifikante Verschlechterung des Ergebnisses der Analyse der wichtigsten Finanzkennzahlen. Makroökonomischen Entwicklungen, die einen Rückgang der Nachfrage nach Öl und Gas widerspiegelten, führten zu einer Verringerung der Produktion sowie zu einem Wertminderungseffekt und belasteten damit das operative Geschäft des Konzerns erheblich. Wir gehen davon aus, dass sich mit den Fortschritten hinsichtlich einer nachhaltigen Eindämmung der COVID-19-Pandemie und einer wirtschaftlichen Erholung in den Jahren 2021 und 2022 die Öl- und Gaspreise sowie die Nachfrage verbessern werden. Dies wiederum sollte sowohl den Umsatz als auch - bei einer höheren Kapazitätsauslastung der Produktionsanlagen - die Gewinnmargen verbessern und somit zu wieder positiven Jahresergebnissen führen. Die verbesserte Geschäftsentwicklung der Total Group im ersten Quartal 2021 stützt unsere Einschätzung eines stabilen Ausblicks.

    Auf der ordentlichen und außerordentlichen Hauptversammlung haben die Aktionäre am 28. Mai 2021 beschlossen, Total SE in TotalEnergies SE umzubenennen. Das aktuelle Rating der ehemaligen Total SE wird unter dem Firmennamen TotalEnergies SE durch Creditreform Rating AG weitergeführt.
  • 14.04.2020
    Creditreform hat das unbeauftragte Corporate Issuer Rating der Total S.A. mit AA- bestätigt. Der Ausblick wurde auf negativ gesetzt. Maßgeblich für diese Entscheidung sind die niedrigen Ölpreise zusammen mit den schwachen Raffineriemargen, sowie die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Coronavirus-Pandemie und die sich abzeichnende allgemeine Konjunkturabkühlung. Creditreform Rating bestätigt das AA- Rating, erwartet aber eine Verschlechterung der Finanzkennzahlen von Total, sollten diese Effekte von Dauer sein.
  • 15.11.2019
    Creditreform Rating hat ein unbeauftragtes Rating über die Total S.A. erstellt und auf AA- festgelegt. Der Ausblick ist stabil. Mit dem unbeauftragten Corporate Issuer Rating wird der Total S.A. eine sehr hohe Bonität attestiert. Maßgeblich für die Ratingeinschätzung ist die Größe des Unternehmens, seine stabile Marktposition, anhaltend positive Geschäftsentwicklung, solide Finanz- und Investitionspolitik sowie starke Liquidität. Die Unternehmenstätigkeit umfasst das upstream- und downstream-Geschäft und weist eine sehr gute geographische Diversifizierung auf, dabei befinden sich die Verarbeitungskapazitäten und die Distribution der Petrochemieprodukte zum Großteil in Europa. In den Geschäftsjahren 2018 und 2019 konnte Total S.A. ihre Produktion deutlich ausweiten, vor allem vor dem Hintergrund neuer Projekte im Bereich Exploration & Production, und dabei die Produktionskosten weiter zu optimieren. Das downstream-Geschäft mit den Bereichen Refining & Chemicals sowie Marketing & Services generiert zusätzliche Cash Flows und trägt dazu bei, die negativen Entwicklungen der Öl- und Gaspreise auszugleichen. Das Unternehmen bereitet sich auf die globale Energiewende vor und investiert vermehrt in neue Geschäftsfelder wie kohlenstoffarme Stromerzeugung, Energieeffizienzprojekte und insbesondere LNG.